Dienstag, 30. August 2011

Review: SS-Kaliert-Subzero


"Also, für Punkrock wird sie gut sein." Darauf hofft man natürlich als Fan der HC-Punx aus Nordrein-Westfalen. Auf jeden Fall, wurde verhältnismäßig viel Wirbel um den neuen Silberling gemacht. Dies lässt natürlich die Vorfreude steigen.
Aber genug drum herum geredet. Das letzte Album liegt 3 Jahre zurück und die Band hat die Zeit gut genutzt. Das sei versprochen.
Die musikalische Weiterentwicklung ist ab dem ersten Titel zu hören. Vorhang auf.
Danach folgt auch gleich mein Lieblingslied dieses Longplayers Es Eskaliert. Der Titel ist Programm. Die Jungs explodieren förmlich vor Agression. Schmackhaft aber genug geschwärmt.
Die Jungs sind sich weitesgehend treu geblieben. Aggressiver, rotziger Hardcorepunk, mitten in die Fresse, versteht sich.
Die CD ist mit 13 Songs etwas kurz gehalten und es gibt ein oder vielleicht auch zwei Lieder die nicht unbedingt meinem Geschmack entsprechen aber wenn ich darüber hinwegsehe liegt in meinem CD-Player ein ordentliches Album, dass auf gleicher Stufe mit seinen Vorgängern steht. Der 3-Akkorde-Punk wurde teilweise vernachlässigt und gegen Gitarrensolos erster Sahne getauscht. Durch die fette Aufnahmequalität, wird das ganze noch gut unterlegt. Die Jungs können stolz sein und die Scheibe wird sicher einen Platz in so mancher Sammlung gefunden haben.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen