Samstag, 15. Dezember 2012

Review: Alarmsignal - Alles ist vergänglich (2012)

Das neue Album der Deutschpunx aus Celle ist am 7. Dezember erschienen und sorgt für ordentlich Aufsehen. Dieses Jahr stehen die Jungs bei Antikörper-Export unter Vertrag. Dem Label Nix-Gut Records wurde zum Glück abgeschworen.
Es sind ganze 3 Jahre seit Sklaven der Langeweile vergangen und die Band hat die Zeit genutzt und wie es sich anhört mächtig viel Arbeit in Text und Musik gesteckt. Die Scheibe beinhaltet 13 brandneue, aggressive wie auch gefühlvolle Songs und dreht sich gute 33 Minuten im Player, bis man den Replay-Knopf drücken muss.

Die Texte sind wie immer, extrem eingängig. Die perfekte Musik zum Mitsingen oder Mitschreien. Nicht zuletzt durch den fetten Chorus, in fast jedem Lied. Aber wütend muss man sein. Extrem wütend.

Gesungen wird von persönlichen Erlebnissen, Politik und der Realität. Der grausamen Realität. Von Liebe und Abschied. Von Mensch- und Tierrecht. Von eigener Trägheit und Träumereien.
Und ganz wichtig, es wird auch Kritik an der eigenen Szene geäußert. 
Alles ist vergänglich öffnet dir die Augen und das Maul und so soll es ja auch sein. Die Texte bieten Diskusionsstoff und regen zu ernsthaften Überlegungen an.
Beim Hören fällt auf, das bei einigen Stücken etwas die Handbremse gezogen wurde. Andere Songs sind in ihrer Wut und Aggression kaum zu übertreffen. Für's ausgelassene Feiern und Saufen ist das Ganze eher weniger geeignet. Eher für den Straßenkampf, für eine Revolution.

Die eingängigen Melodien, sind wie für ALARMSIGNAL typisch, immer vorhanden und versetzen den Körper in ständige Bewegung. Stillhalten bzw. still sein gibt's nicht! Durch das treibende Schlagzeug geht man mit, bei jedem Lied und das seit dem ersten Album. Die Solos auf der Gitarre machen den Rest. Sie haben's wieder geschafft ein fettes Album rauszubringen und mich zu beeindrucken. Wenn das Ganze auch nicht mehr so rotzig und schrammlig klingt, wie noch auf Fahneneid oder Nazis nehmen uns die Arbeitsplätze weg ist jeder Song hörenswert und ich kann nicht sagen welcher Song am besten ist. Will ich auch nicht.
Kauft das Album und hörts euch an. Alles ist vergänglich ist eins der besten Releases 2012. Das beste kommt ja bekanntlich zum Schluss.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen