Sonntag, 31. August 2014

Review: Thrill - life draws curses (2014)

Die fünf Jungs von THRILL haben eine kleine 5-Track Demo aufgenommen und mich mal drum gebeten das Ding unter die Lupe zu nehmen. Zu allererst gehe ich aber davon aus, dass noch nicht jeder die Band kennt, THRILL gibt's nämlich noch gar nicht so lange. Seit 2013 spielen die fünf Musiker zusammen und liefern brachialen HC-Punk mit politischer Message! Musikalisch scheint man sich etwas an WOLF X DOWN zu orientieren. Jedenfalls gibt es meiner Meinung nach Parallelen. Life draws curses ist durch das Schlagzeug meist treibend und aggressiv, ist aber dennoch melodiös und hat auch einige Parts mit angezogener Handbremse. Ich finde da haben THRILL ganz gut ihre Mitte gefunden und präsentieren ihren Hörern nicht bloß monotones Geknüppel. Lyrisch steckt viel Wut hinter den Songs, die durch die Stimme des Sängers passend unterstrichen wird und der Musik somit pure Authentizität verleiht. Live draws curses ist vielleicht nichts für alle Tage aber wenn THRILL laufen, dann bitte so laut dass es Alle hören! Die Band kommt übrigens aus Greifswald - scheint als wäre das sowas wie ein Qualitätssiegel. Hört mal rein - Lohnt sich!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen